Superradler: Schwoag-Wirtbartl Tour im Schilcherland - basecampas.at
16432
post-template-default,single,single-post,postid-16432,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Superradler: Schwoag-Wirtbartl Tour im Schilcherland

Werbung / Superradler 2019

Superradler der Steiermark: Als solche dürfen wir im Bereich Mountainbike im Juni verschiedenste Mountainbike-Touren testen. Unsere erste Station erwartete uns dabei im Schilcherland rund um Eibiswald. Die sogenannte Schwoag-Wirtbartl Tour sollte es sein. Wir starteten ohne große Erwartungen in das Wochenende, da uns Eibiswald und Umgebung nicht als bekanntes Bike-Gebiet in unseren Gedanken war. Allerdings wurden wir eines besseren belehrt.

Buschenschank, ein E-Bike & viel Spaß

Noch am Donnerstag stand das Bike-Wochenende im Schilcherland auf der Kippe: Anja hatte eine ziemliche Verkühlung aus Stockholm mitgebracht, die sich eher verschlechterte als besserte. Wir wollten es trotzdem versuchen und quartierten am Freitag im Hotel Klöpferkeller mitten in Eibiswald ein. Ein idealer Ausgangspunkt für alle Touren in der Region. Allerdings befindet sich direkt beim Freibad in Eibiswald auch ein wunderschöner Campingplatz, den wir künftig sicher auch einmal nutzen werden.

Den Abend verbrachten wir dann in sehr netter Gesellschaft beim Buschenschank Garber. Mit einer köstlichen Jause stärkten wir uns gemeinsam mit den Mitgliedern des Radclubs Eibiswald und Nora & Seppi vom Tourismusverband für den nächsten Tag. Übrigens: Die Schwoag-Wirtbartl-Tour führt auf den letzten Kilometern direkt am Buschenschank Garber vorbei. Hier sollte man sich unbedingt Zeit für eine Einkehr nehmen!

Am nächsten Morgen waren bei Anja leider noch immer Husten & leichtes Halsweh lästig. Deshalb die Entscheidung – auch wenn es viiiiel Überwindung kostete: E-Bike ausleihen! Das geht in Eibiswald zum Glück ganz einfach: Beim Freibad bzw. Campingplatz gibt’s eine E-Bike Box, bei der man sich ohne viel Aufwand E-Mountainbikes und E-Trekkingräder leihen kann. Ideal!

Schilcherland – eine Mountainbike-Region?

Über 40 Panoramatouren zum Biken stehen im Schilcherland und teilweise auch übergreifend nach Slowenien zur Verfügung. Da sammeln sich 1500 Kilometer und 35.000 Höhenmeter an. Dafür haben die Vertreter des Radclubs – allen voran Hannes Eybel – und der Tourismusverband gemeinsam mit den Grundbesitzern gesorgt und sind auch weiterhin drauf und dran das Gebiet für Mountainbiker zu erweitern. Man spürt sowohl den Zusammenhalt als auch die Begeisterung zwischen den Verantwortlichen.

Für uns ging sich an diesem Wochenende leider „nur“ eine Tour aus, nämlich die Schwoag-Wirtbartl Tour. Begleitet wurden wir von Hannes Eybel und Wolfgang vom Radclub in Eibiswald. Sie zeigten uns die schönsten Plätze und erklärten uns die Besonderheiten der Region. Vielen Dank nochmal dafür!

Die Schwoag-Wirtbartl Tour

Die Schwoag-Wirtbartl Tour ist eine der Touren, die rein in der Steiermark verläuft. 47 Kilometer und rund 1200 Höhenmeter umfasst die Tour, wobei diese auch sehr gut für E-Biker geeignet ist. Der Start befindet sich direkt am Kirchplatz in Eibiswald. Dort entdeckt man auch eine riesige Tafel mit einer Übersichtskarte der Tour. Es geht dann fortan bergauf, bis zu einer Kreuzung, bei der es nach links Richtung „Hadernigg“ geht. Hier sollte man unbedingt kurz die beschriebene MTB-Route verlassen und einen Abstecher zum Hadernigg-Wasserfall machen: Ein absoluter Kraftplatz und im Sommer bestimmt auch für eine Abkühlung gut.

Weiter geht’s! Schon bald mündet die Tour in eine Forststraße ein. Immer wieder erhaschen wir tolle Ausblicke auf die hügelige Region. Entlang der „Schwoag“ sammeln wir weiter Höhenmeter. Die Wirtbartl-Hütte erreichen wir dann nach gut 1100 hm.

Die Wirtbartl-Hütte wird von Ingrid und ihrer Familie geführt. Wir werden großartig umsorgt und genießen die Köstlichkeiten, die uns aufgetischt werden: Sandro einen Schweinsbraten, Anja Frittaten-Suppe und Topfen-Strudel mit Vanillesauce. Lecker! Zum Glück geht’s danach fast nur noch bergab! 

Die Abfahrt führt recht einfach über eine Forststraße bergab. Im letzten Drittel kann ein Trail mitgenommen werden, muss aber nicht. Hier ist auch eine Umfahrung beschildert. Gut mitgedacht!

Gut mitgedacht wurde auch für den Nachwuchs. Nahe Eibiswald wurde ein kleiner Bikepark für Kinder eingerichtet, bei dem sie nicht nur die Koordination mit dem Rad üben, sondern auch Verhaltensregeln und Besonderheiten der Natur kennenlernen können.

Wir kommen wieder!

Das haben wir uns fest vorgenommen! Unbedingt möchten wir die grenzüberschreitenden Touren ausprobieren und mehr von der Region Schilcherland entdecken.

Tipp für alle Rennfahrer: Im September könnt ihr euch bei der 3 Eiben Challenge in einem coolen Rennmodus miteinander messen. Eine gute Gelegenheit um ein Wochenende in der Region zu verbringen und zusätzlich 1-2 Touren zu testen.

Vielen Dank an alle Beteiligten. 

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.