Das nehmen wir mit: Packliste für Mariazell 3.0 - basecampas.at
16129
post-template-default,single,single-post,postid-16129,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Das nehmen wir mit: Packliste für Mariazell 3.0

Packliste für Mariazell 3.0

Die Grundzüge unseres kleinen, aber feinen Abenteuers  Mariazell 3.0 sind umrissen. Wir essen die kommenden Tage unsere Teller brav leer, damit uns das Wetter in der kommenden Woche die Möglichkeit gibt, 3 Tage ohne ein Dach über dem Kopf unterwegs zu sein. Diese Art der Übernachtung ist uns noch neu, weshalb wir uns eine Packliste für Mariazell 3.0 erstellt haben.

Radausrüstung

Wir haben uns nach langem hin und her dazu entschlossen, dass wir beide mit Gepäckträger fahren werden. Schlafsack, Isomatte,… brauchen einfach viel Platz und machen einen Rucksack schwer. An sich nicht so schlimm. Muss man aber mehrere Stunden auf einem Radsattel sitzen, drückt noch mehr Gewicht auf den Hintern. Sandro wird zusätzlich noch zwei Packtaschen mit auf die Fahrt nehmen, um hier Dinge wie Gaskocher, Biwaksack, und Ähnliches zu verstauen.

Sinnvoll erscheint uns auch die Oberrohrtasche. Man hat hier schnellen Zugriff auf den Inhalt und muss nicht dauernd den Rucksack runtergeben und öffnen. Handy, Riegel und Gels werden darin Platz finden.

Eine Satteltasche montieren wir ebenfalls aufs Rad. Werkzeug und Ersatzschlauch sind hierin gut aufgehoben.

Ganz wichtig: Trinken, trinken, trinken! Sandro hat die Möglichkeit, zwei Flaschen am Rad zu befördern. Anja hat nur für eine Flasche Platz. Deshalb wird sie eine Trinkblase mit 3 Litern Fassungsvermögen in ihrem Evoc-Rucksack verstauen.

Übernachtungsausrüstung

Sehr gespannt auf die Nächte ist vor allem Anja. Ein bisschen paranoid darf man schon sein und sich vor Menschen mit bösen Absichten fürchten, oder?  Tiere und Kälte machen ihr da weniger Sorgen.

Wir besitzen einen Biwaksack für 2 Personen und jeweils eine Isomatte  sowie je einem Daunenschlafsack. Mehr werden wir auch nicht mitnehmen. Raus aus der Komfortzone, rein ins Abenteuer. Wir sind gespannt, wie uns die Nächte an der frischen Luft gefallen.

Camping- und Notfallausrüstung

Ein kleiner Gaskocher darf natürlich nicht fehlen. Bei unserer Zeltübernachtung am Hochlantsch haben wir uns „Dosenfutter“ direkt in der Dose warm gemacht. So oder so ähnlich planen wir das auch dieses Mal.

Ein Notfallkit sowie ein Fläschchen Desinfektionsmittel muss ebenfalls mit. Die Handwärmer – wir wissen noch nicht ob es Sinn macht – nehmen wir mit, falls es in der Nacht an den Fingern und/oder Zehen kalt werden sollte.

Ist leicht und sehr wichtig: Ein Müllsack. Leider kommt selbst bei einer solch mehr oder weniger minimalistischen Tour Müll zusammen. Wir wollen diesen nirgends zurücklassen und werden auch das kleinste bisschen Abfall einpacken.

Verpflegung

Wie schon oben erwähnt ist geplant mit Flaschen und Trinkblase auszukommen. Für die Befüllung packen wir 2-3 Proben Iso ein, welches wir bei diversen Radrennen erhalten haben. Wir werden uns zumindest für den ersten Tag eine Jause einpacken. Nur Gels und Riegel – allein der Gedanke daran bereitet uns Bauchschmerzen und verklebte Münder.  Am Starttag hoffen wir es zumindest bis Mitterdorf zu schaffen. Dort werden wir einen Supermarkt aufsuchen und uns für den Abend und den kommenden Tag mit Lebensmitteln und Wasser eindecken.

Technisches Equipment

Je besser und umfangreicher man eine Tour oder ein Abenteuer festhalten möchte, desto mehr Gewicht muss man einplanen: Denn die Technik braucht Platz.

Ein Muss ist ein voll aufgeladenes Handy. Für die Navigation verwenden wir hauptsächlich unsere Garmin Radcomputer. Hier haben wir uns bereits von gpsies.com Routen besorgt. Notizblock und Stift sind dazu da, unsere Gedanken und Eindrücke stichwortartig nieder zu schreiben. Damit uns zumindest bei den technischen Geräten nicht der Saft ausgeht, tragen wir eine Powerbank mit uns. Die GoPro begleitet uns allerdings noch mit einem ZusatzakkuSelbstauslöser, Stativ und Selfie-Stick.

Bekleidung während der Fahrt

Wenn wir beim Stoneman etwas gelernt haben, dann, dass Bekleidung alles ist. Bist du hier falsch oder schlecht ausgerüstet, entzieht das ungemein Energie. Deshalb haben wir von Beinlingen bis Regenjacke und Überschuhe alles dabei.

Bekleidung für nach der Fahrt

Auf unserer Packliste für Mariazell 3.0 steht Wechselkleidung ebenfalls ganz oben. Kann man nach einem langen Tag nicht aus den verschwitzten Sachen und ist es in der Nacht vielleicht noch ein bisschen kälter, leidet man unnötig. Warme Handschuhe und Socken sind, sowie auch ein frisches Stirnband und leichte Schuhe, im Gepäck.

Das nötigste Toilettzeug sowie Medikamente lassen wir auch nicht zu Hause.

Unsere Packliste für Mariazell 3.0 FÜR EUCH

Haben wir etwas vergessen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare. 

Bei Weblinks zu den Produkten auf Amazon  handelt es sich um Affiliate Links.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.